MHC-ZUGSPANNZYLINDER

Mit MHC-Zugspannzylindern steigern Sie Ihre Produktivität und verkürzen die Stillstandszeiten Ihrer Maschinen. Mehr Kapazität trotz kompakter Abmessungen, auch geeignet für unebene Wekzeugoberflächen. 

Für einfaches und sicheres Spannen an schwer erreichbaren Stellen bietet EAS zwei Arten von T-Nut-Zugzylindern für Metallprägepressen an: Die MHC-Spannelemente sind wie die ECA-Spannelemente Zugzylinder.  Ist mehr kontinuierlicher Druck erforderlich, empfehlen wir die Serien mit doppeltwirkenden Zylindern (MOD und MPR) oder die Schwenkspanner der MSR-Serie.

FUNKTION

Sowohl MHC als auch ECA haben einen Ölanschluss, der Hydraulikansteuerung in einer einzelnen Richtung ermöglicht. Wenn er unter Druck gesetzt wird, „zieht“ der Zylinder die Stange und die T-Nut. Entfällt der Druck, drückt die integrierte Feder den Kolben zurück in seine ursprüngliche, gelöste Position. Beide Zugspanner werden in der T-Nut manuell zum Werkzeug geführt. Wegen des ihres größeren Spannhubs können diese Zylinder für verschiedene Grundplattendicken eingesetzt werden.

MHC-MERKMALE

Diese einfachwirkenden hydraulischen Hohlstempel oder Zugzylinder sind bei QDC-Anwendungen und Stanzpressen weit verbreitet. Wegen des ihres größeren Spannhubs können die einfachwirkenden MHC-Zugzylinder für verschiedene Grundplattendicken eingesetzt werden. Die ECA-Spannelemente können in einem größeren Temperaturbereich eingesetzt werden und haben größere Spannkraftreserven. Die MHC-Spannelemente sind zwar etwas kompakter als ECA-Spannelemente, können aber als deren „große Brüder“ angesehen werden, weil sie für Schwerlastanwendungen geeignet sind.

Für Standard-QDC-Anwendungen sollten Sie ECA-Spannelemente wählen. Die ECA-Serie hat einen größeren Temperaturbereich als die MHC-Serie und größere Spannkraftreserven.  MHC-Zugspannzylinder  sind die bessere Option für Schwerlastanwendungen.  Beide Zugspanner werden in der T-Nut manuell zum Werkzeug geführt. Wegen ihres großen Spannhubs können diese Zylinder für verschiedene Grundplattendicken eingesetzt werden.

  • Betriebsdruck: 350 bar (5000 psi)
  • Temperaturbereich: 6 °C bis 60 °C
  • Spannkraft: 44 kN, 68 kN und 116 kN
  • Spannhub: 12 mm

Wichtige Merkmale MHC

  • Einfachwirkendes hydraulisches QDC-Spannelement
  • Schwerlastversion
  • Geeignet für ebene und unebene Oberflächen
  • Einfache Anwendung und Bewegung auch bei nicht standardisierten Werkzeuggrundplatten

PARKSTATIONEN FÜR ZUGSPANNZYLINDER

Für das Anpassen Ihrer MHC- oder ECA-Zylinder beim Werkzeugwechsel empfiehlt EAS die PSL-Parkstationen. Parkstationen auf einer Stanzpresse schützen die Lebensdauer Ihrer Schläuche und Zylinder. Die Parkstationen von EAS sind auch mit integriertem Rückschlagventil verfügbar.

STANDARDANWENDUNG

Die Hohlkolbenzylinder werden manuell in Richtung des Werkzeugs in die T-Nut eingeführt, sowohl auf der Auflageplatte des Pressentischs, als auch auf dem (oberen) beweglichen Teil der Schließeinheit. Zum festen Spannen der Werkzeuggrundplatten auf die Maschinenaufspannplatte befindet sich in diesen Grundplatten eine U-förmige Öffnung.

weitere Informationen

Mehr Informationen

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Unser Team hilft Ihnen gerne weiter!

Project Management
sales@easchangesystems.com +31318477021


MHC-ZUGSPANNZYLINDER

Documentation

MHC pull clamp leaflet


MHC-ZUGSPANNZYLINDER
MHC-ZUGSPANNZYLINDER

MHC-Zylinder, installiert in einem Projekt von EAS.

MHC-ZUGSPANNZYLINDER

Bild mit Fokus auf installiertem MHC.

MHC-ZUGSPANNZYLINDER

Installierte MHC-Zylinder.